Naturheilpraxis für Tiere  


20 Jahre mobile Praxis
 

Magnetfeldtherapie

Ohne das Erdmagnetfeld wäre ein Leben auf der Erde nicht möglich. Heute weiß man durch Versuche mit Menschen in vor der Umwelt abgeschirmten Räumen, dass Säugetiere von folgenden natürlichen Umwelteinflüssen abhängig und auf diese angewiesen sind:

 ·        Geomagnetfrequenzen

·        Schumann-Frequenzen

·        Solarfrequenzen

·        Tageslicht

Unsere Tiere werden (genau wie wir) krank, wenn wir zu wenig oder zu viel Energie in unseren Energiebahnen (Meridianen) haben oder unpassenden Energien ausgesetzt sind. 

Der überwiegende Teil der Informationsverarbeitung im Organismus geschieht durch die Weiterleitung elektrischer Signale. Diese physikalische Eigenschaft sorgt für eine entsprechende Spannung innerhalb der Zellen. Sie ist die wesentliche Voraussetzung für einen ausgeglichenen Stoffwechsel. Eine zu geringe Spannung führt zum Abfall der Stoffwechselaktivität - d.h., zur Heilung benötigt man daher zwei Dinge: ausreichend Energie und heilende Informationen. Diesen Anforderungen entspricht u. a. die Magnetfeldtherapie.

Bei einer Reihe von experimentellen Untersuchungen wurden unter anderem eine verbesserte Durchblutung und Sauerstoffversorgung im Gewebe, eine Verbesserung des Energiestoffwechsels und eine Normalisierung der natürlichen elektrischen Potenziale innerhalb der Körperzellen nachgewiesen.

Unter pulsierender Magnetfeldbehandlung wird das Wachstum der Knochen-, Knorpel- und Bindegewebszellen angeregt. Deshalb können Magnetstrahlen sowohl bei einer Vielzahl orthopädischer Beschwerden als auch bei Wundheilungs-störungen eingesetzt werden. 

Magnetfelder können alle Organismen und alle nicht magnetischen Werkstoffe vollständig durchdringen, d.h. sie erreichen jeden Punkt im Organismus ungeschwächt - auch durch Verbandsmaterialien und Gips.

 Indikationen:

  • Frakturen, verzögerte Knochenheilung
  • Wundheilung, Wundheilungsstörungen
  • Lumbalgien, Discopathien
  • Chronisch degenerative Erkrankungen des Bewegungsapparates wie z.B. Arthrosen, Spondylosen
  • Sehnen- und Sehnenscheidenerkrankungen
  • Muskel- und Bänderrupturen
  • Weichteilverletzungen
  • Ödeme
  • Zur Regeneration nach Traumen, Verletzungen, Operationen
  • Vorbeugend zum Erhalt und Steigerung der Fitness
  • Zur Entspannung nach Training und Turnier